Taboola Tracking Pixel

Weingut Bruker

  • Ab 12 Flaschen versandkostenfrei
  • Große Auswahl, günstige Preise & echte Winzer-Qualität

Markus Bruker

Markus Bruker übernahm in vierter Generation im Jahr 2005 das schwäbische Weingut, wo er als Kellermeister für den kreativen Ausbau der Rot- und Weißweine zuständig ist und verwaltet mit seiner Frau Tanja auch das angegliederte Hotel. Sein individueller Weinstil ist geprägt von Neugier, Experimentierfreude und Bodenhaftung.

Markus Bruker
Bruker Mephisto trocken 2016

Bruker Mephisto trocken 2016

Rotwein trocken Württemberg

Schöner Schmelz und elegante Tannine in einem Meer von Vanille, Johannisbeere und Waldbeeren.

9 90 * € 13,20/L (0.75 L)

Mehr erfahren

Produkte von Bruker

Weingut Bruker

Weingut Bruker • Wein kaufen

Tradition und Innovation im Weingut Bruker

Die Geschichte des Weinbaus reicht im Weingut Bruker in Großbottwar lange zurück. Mit der Entscheidung von Otto Bruker, seinen landwirtschaftlichen Betrieb im Jahr 1930 um einige Weinberge zu erweitern, wurde der Grundstein für eine eigene Weinproduktion gelegt. Der Großvater des heutigen Leiters Markus, Rudolf Bruker, führte den Betrieb in Württemberg weiter als Mischbetrieb mit Landwirtschaft, Kühen und Weinbergen. 1974 ging dann die Verantwortung in die Hände von Herbert und Magdalene Bruker über. Auch sie behielten die Betriebsform zunächst bei, suchten aber neue Wege und Herausforderungen. So wurde 1977 die Besenwirtschaft “Wengerterstüble” eröffnet. Danach begannen die Umstellungen des Familienbetriebs in Richtung reiner Weinwirtschaft - auch wenn das den Abschied von 45 Kühen bedeutete! Schon zu Beginn ihres neuen Weges wurden die Erfolge sichtbar: 1982, direkt nach dem Umbau des Kellers, wurde die erste Preismünze der Landesweinprämierung an das Weingut Bruker verliehen. Neue Investitionen im Keller machten den Betrieb zum größten selbst vermarktenden Weingut in Großbottwar. Zahlreiche Preise folgten. Die kreativen Innovationen und neue Ideen wurden fortgeführt, es wurde investiert. In vierter Generation übernahmen dann Markus Bruker und seine Frau Tanja 2005 die Geschicke des Betriebes in Württemberg. Im “Wengerterstüble” kann man aber immer noch Herbert Bruker treffen, der seinen “Unruhestand” genießt.

Liebhaber von Trollinger und Lemberger

Die idyllischen Lagen von Weingut Bruker bieten hervorragende, aber auch arbeitsintensive Bedingungen für den Weinanbau. In der fünftgrößten Weinregion Deutschlands, Württemberg, wird hauptsächlich Rotwein angebaut. Das Klima ist hervorragend für die roten Rebsorten geeignet: sonnig und mit einer recht geringen Niederschlagsmenge. Bevorzugt werden auch im Weingut Bruker Trollinger und Lemberger angebaut, im weißen Bereich wird auf Riesling gesetzt. Diese schwäbischen Klassiker wachsen hier überwiegend an steilen Hängen und Mauerterrassen. So fangen die Weinbergslagen Hessigheimer Felsengärten, Mundelsheimer Käsberg, Mühlbächer und Rozenberg die Sonne besonders gut ein und bewahren die Reben in der kälteren Jahreszeit vor kühlen Winden. Sie bilden einen “glühenden Kessel voller Sonne”. Auch Großbottwarer Harzberg, Großbottwarer Lichtenberg sowie Oberstenfelder Forstberg nehmen mit ihrem Gipskeuperboden die Wärme zuverlässig auf und geben sie an die Reben ab. Im Weinberg zählt für Markus Bruker vor allem der Erhalt der natürlichen Ressourcen. So sind für ihn nicht nur der Respekt vor der Natur, sondern auch vor der harten Arbeit und dem Erbe seiner Vorfahren ausschlaggebend. Das Weingut befindet sich deshalb auf dem Weg zur Biozertifizierung.

Aromatischer Württemberg-Wein

Nach der Handlese werden die Trauben im Weingut Bruker sehr schonend behandelt. Weiße Trauben dürfen sich nach der Entrappung über einige Stunden Ruhe freuen, bevor sie auf die Presse gebracht werden. Dies ergibt vielfältigere Aromen und schöne Farbintensität. Auf schädliche Pumpvorgänge wird in diesem Arbeitsschritt verzichtet, da die Maischebehälter mit Falldruck über den Pressen entleert werden. Vor der Gärung wird der Most von Weißwein und Rotwein auf 15 bis 17 °C heruntergekühlt. Die Maische für die fruchtigen, eleganten Rotweine wird für höhere Enzymaktivität erwärmt, sodass sich die Farbe leichter aus der Beerenhaut löst. Etwa 20 Tage vergären die Trauben für trockene und kräftige Rotweine bei kühlen Temperaturen in offenen Behältern auf der Maische. Ihnen wird Zeit zur Entwicklung gegeben. Alle Weine werden nach der Gärung mindestens fünf Monate auf der Hefe belassen. So entstehen cremige und aromatische Noten, die den Bruker-Wein aus Württemberg auszeichnen. Besonders die Klassiker wie Trollinger oder Lemberger überraschen mit ihrer modernen und unkomplizierten Art. Seine Neugier und Experimentierfreude lebt Markus Bruker in seinen spannenden und individuellen Cuvées aus. Sowohl Eichelmann als auch Gault&Millau sind überzeugt von den einmaligen Erzeugnissen von Weingut Bruker und loben die bemerkenswerten Rotweincuvées und das hohe Niveau der Weine.

„Die Weißweine überzeugen, sind alle kraftvoll, klar und geradlinig, unsere leichte Präferenz aber gilt einmal mehr dem roten Segment, das wie gehabt interessante Spitzen besitzt.” – Eichelmann, 2017

„Wie die Generationen vor ihm, hat auch Markus Bruker das richtige Gespür für guten Wein. [...] Dabei ist Markus Bruker wichtig, herausragende, nicht alltägliche Weine zu erzeugen.” – Weinwelt.de

Noch nichts passendes dabei?

Verpassen Sie kein Angebot vom Weingut Bruker!

Jetzt Weingut-News abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×