Taboola Tracking Pixel

Weingut Eberbach-Schäfer

  • Ab 12 Flaschen versandkostenfrei
  • Große Auswahl, günstige Preise & echte Winzer-Qualität

Frieder Sven Schäfer

Auf Eberbach-Schäfer sind zwei Generationen am Werk: Wilhelm Schäfer gehört zur älteren Generation und ist der Gründer des Weinguts. Der Kellermeister stammt aus einer alten Winzerfamilie, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. Für die perfekte Symbiose aus Modernität und Tradition des Weinguts ist der Sohn Frieder Sven Schäfer verantwortlich. Nach seiner Ausbildung als Winzer, meisterte er ein Studium der Önologie und arbeitet nun auf dem Weingut seiner Eltern. Er möchte Weine herstellen, die Herz haben, handwerklich gut gemacht sind und Individualität haben.

Frieder Sven Schäfer
Eberbach-Schäfer Schwarzriesling QbA trocken 2016

Eberbach-Schäfer Schwarzriesling QbA trocken 2016

Schwarzriesling trocken Württemberg

Paprika, Pfefferaroma und ein Hauch von Kaffee geben diesem Schwarzriesling eine angenehme und samtige Würze.

8 95 * € 11,93/L (0.75 L)

Mehr erfahren

Produkte von Eberbach-Schäfer

Weingut Eberbach-Schäfer

Weingut Eberbach-Schäfer • Wein kaufen

Eine alte Winzerfamilie

Das Weingut Eberbach-Schäfer wurde 1959 von Wilhelm Schäfer gegründet und ist ein Familienunternehmen, das generationsübergreifend arbeitet. Wilhelm Schäfer stammt ursprünglich aus einer Winzerfamilie, die bereits im 17. Jahrhundert Wein anbaute. Das Weingut profitiert von seinem wertvollen Erfahrungsschatz als Kellermeister und seiner hervorragenden Weinkenntnis. Sein Sohn Frieder Sven Schäfer absolvierte eine Ausbildung als Winzer und studierte anschließend Önologie. Mittlerweile arbeitet er auf dem Weingut seiner Eltern und ist eine große Bereicherung für das Team.

Ein gesunder Weinberg

Die Familie ist selbst verantwortlich für die Pflege am Weinberg und nimmt sogar die Zuschneidung der Reben eigenhändig vor. Dabei wollen sie das ökologische Gleichgewicht des Weinbergs so natürlich wie möglich halten. Zur Schädlingsbekämpfung wird beispielsweise die Population der tierischen Feinde gefördert und Pflanzen angebaut, die den Boden gesund halten und ihn mit Nährstoffen ausstatten. Zwischen dem Weinberg und dessen Bewohnern soll ein natürliche Symbiose geschaffen werden, die sich so gut wie möglich gegenseitig ergänzt und fördert. Aus dem gleichen Grund wachsen auch Rosensträucher an manchen Rebstöcken. Diese Zierrosen sind sehr sensibel für die Pflanzenkrankheit Mehltau, womit die Reben von der Krankheit verschont bleiben und die Rosen als Vorwarnung dienen. Dank einem naheliegenden Stausee können die Trauben auch gezielt bewässert werden - so bleiben sie gesund und können in voller Reife erblühen.
Bei der Ernte werden die Trauben dann selektiert und vinifiziert. Dazu gehört auch die Auslagerung in den Holzfässern im Weinkeller. Dort werden sie einer ständigen Überprüfung unterzogen um die optimale Reife des Weins zu sichern. Die Symbiose aus Modernität und alter Tradition ergibt ein herrliches Zusammenspiel, dass sich auch geschmacklich im Wein niederschlägt. Dabei liegt der Familie auch die Optik der Flaschen am Herzen. Der Stil des Weins soll sich auch äußerlich wiederspiegeln.

“Wir wollen Weine machen, die Herz haben„

Die Region Lauffen in Württemberg ist ein Weinanbaugebiet am Neckarufer: Hier werden insgesamt auf 600 Hektar Fläche Wein angebaut. Mit insgesamt nur 11.000 Einwohnern gilt Lauffen als eine der größten Weinanbaugebiete Württermbergs. Das milde Klima der Region ist prädestiniert für einen erfolgreichen und guten Weinanbau. In der Einzellage befindet sich das Weingut an der Lauffener Riedersbückele: Hier besteht der Boden zum Großteil aus Lößlehm, der für seine Fruchtbarkeit bekannt ist.
Von den Genossenschaften, die in Württemberg auch Wein anbauen, setzt Frieder Sven Schäfer sich ganz klar ab: “Wir wollen keine Mainstream-Weine machen, sondern Weine, die Herz haben, die handwerklich gut gemacht sind und einfach auch ein bisschen mehr Individualität haben.” Die Hautprebsorte Lauffens ist der Schwarzriesling, aus der sich ein hervorragender Rotwein herstellen lässt. Der Schwarzriesling wird manchmal auch Müllerrebe oder auch Pinot Meunier genannt. Auf Eberbach-Schäfer werden unter anderem noch die Rebsorten Trollinger, Lemberger, der Samtrot, der Spätburgunder, der Alcolon und der Pinot Noir angebaut. Außerdem besitzt das Weingut auch mehrere Apfelbäume und ein paar Schafe, die sich um die Pflege des Rasen kümmern. So bleibt der Boden gesund, was auch der Pflege der Trauben zu Gute kommt.

Winzer Frieder Sven Schäfer hat ein perfektes Händchen für gekonnten Holzeinsatz und tolle Cuvées. – rindchen.de

„Unser Ziel ist es, auf 20 ha umweltschonend Spitzenweine zu erzeugen.” – Frieder Sven Schäfer

Noch nichts passendes dabei?

Verpassen Sie kein Angebot vom Weingut Eberbach-Schäfer!

Jetzt Weingut-News abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×