Taboola Tracking Pixel

Weingut Wachtstetter

  • Ab 12 Flaschen versandkostenfrei
  • Große Auswahl, günstige Preise & echte Winzer-Qualität

Rainer Wachtstetter

Seit Rainer Wachtstetter das Weingut in Pfaffenhofen übernommen hat, wurde die Rebfläche vergrößert und besonderes Augenmerk auf den Ausbau von Rotwein gelegt. Der Großvater des heutigen Besitzers und Kellermeisters gründete den Betrieb. Heute gilt Rainer Wachtstetter als einer der besten Rotweinerzeuger in ganz Württemberg. Seine besondere Aufmerksamkeit gilt dem traditionellen Lemberger.

Rainer Wachtstetter
Wachtstetter Lemberger Felix trocken 2016

Wachtstetter Lemberger Felix trocken 2016

Lemberger trocken Württemberg

Ein charaktervoller kräftiger Lemberger mit Frucht, Eleganz und langanhaltender Würze am Gaumen.

11 90 * € 15,87/L (0.75 L)

Mehr erfahren

Produkte von Wachtstetter

Weingut Wachtstetter

Weingut Wachtstetter • Wein kaufen

Allroundtalent mit Rotwein-Fokus

Die Auszeichnung zur Rotweinkollektion des Jahes 2015 von Eichelmann erstaunt eigentlich niemanden: Das Weingut Wachtstetter in Pfaffenhofen gehört zur absoluten Spitze Württembergs, wenn es um Rotweine geht. Und auch beim Weißwein wird nachgelegt. So schreibt etwa Eichelmann 2015: „Inzwischen aber hat Rainer Wachtstetter auch sein Herz für weiße Rebsorten entdeckt, glaubt man in den Verkostungen zu erkennen.“

Das Weingut Wachtstetter liegt in Pfaffenhofen in Württemberg und verknüpft seit Jahren gekonnt modernen Weinbau mit bewährten Traditionen und Wissen. Inhaber und Kellermeister Rainer Wachtstetter präsentiert Weine, die zu Württembergs Spitze gehören. Er ist nicht nur Spezialist für charaktervollen Rotwein, sondern entwickelt sich immer mehr zu einem Allrounder, was seine Rieslinge bestätigen. Auch im Bereich der hohen Prädikate überzeugt das Weingut Wachtstetter unter anderem mit einer Auslese, dem feinsten Wein des Jahrgangs aus Württemberg. Die Rebfläche wurde im Laufe der Jahre stetig auf 17 Hektar erweitert und der Rotwein-Anteil auf 75 Prozent erhöht. Neben Lemberger und Trollinger, die wichtigsten Rebsorten im Traditionsbetrieb, gibt es Spätburgunder, Samtrot und Dornfelder, wobei sich besonders der Lemberger-Anteil noch in den nächsten Jahren erweitern wird. Bei den weißen Rebsorten behält der Riesling bei Weingut Wachtstetter die Führung, wird jedoch von Grauburgunder und Kerner unterstützt.

Geschichte, Tradition und Balance: Das Erfolgsrezept von Wachtstetter

Familie Wachtstetter betreibt das Weingut mittlerweile in vierter Generation. Alles begann mit Ernst und Karl Combé. Ernst Combé, Abkömmling einer Waldenser-Familie und Urgroßvater von Rainer Wachtstetter, hat den Weingutschef stark geprägt. Deshalb wurde ihm die Weinlinie Ernst Combé gewidmet. Er stellte früzeitig die Weichen für die hohen Qualitätsstandards beim Familienbetrieb. Die ersten Weinflaschen wurden 1979 abgefüllt und 1983 umfasste das Weingut 3 Hektar Land. Als dann Rainer 1987 in den Betrieb einstieg, war klar, dass die Latte künftig immer weiter nach oben gelegt werden würde. Er ist Grundungsmitglied bei der Winzergruppe ”Junges Schwaben“ und seit 2009 gehört Wachtsetter zum VDP.

Immernoch leben bei Wachtstetter 3 Generationen unter einem Dach – ein klassischer Familienbetrieb eben. Und die nächste Generation steht dabei in den Startlöchern: Seinen Kindern Felix, Louis und Anne widmet Rainer eine eigene Linie im Sortiment. Sein Frau Anette kümmert sich um den Verkauf und Vater Roland und Mutter Anni unterstützen den Betrieb tatkräftig. Dabei wird die Arbeit beim Württemberg-Weingut immer geprägt von einer inneren Balance, die man auch in den Weinen findet. Denn „in einem guten Tropfen muss man das Herzblut des Winzers schmecken, seinen Charakter – und ob er sich was gedacht hat bei der Arbeit.“

Mit Naturliebe und Ehrlichkeit

Für Rainer sind Ehrlichkeit, Handwerk, Aufrichtigkeit, Naturliebe und Streben nach höchstmöglicher Qualität die zentralen Begriffe, wenn er seine Philosophie beschreiben soll. Sein Ziel ist es Weine mit Ausdrucksstärke, nachhaltigem Geschmack und komplexem Aromenspiel, das durch innere Kraft und Mineralität gebildet wird, herzustellen. Außerdem will er das Potenzial seiner Lagen durch nachhaltige Produktion, den gesunden Erhalt des Bodens mit ausschließlich organischer Düngung und gezielter Begrünung ausschöpfen. Die Arbeit bei Wachtstetter ist und bleibt deshalb sehr naturnah.

Alle Pfaffenhofener Weinberge der Wachtstetters gehören zur Einzellage Hohenberg. Dabei handelt es sich um einen warmen Südhang des Heuchelberges mit einer Steigung von bis zu 65 Prozent. Der Boden besteht vorwiegend aus Gipskeiper und Schilfsandstein und bietet ideale Bedingungen für das Wachstum der Reben. Niedrige Ertragsbelastung und hoher Aufwand bei der Laubwandgestaltung in Kombination mit dem optimalem Erntetermin und einer strengen Selektion sowie einer besonders schonenden Behandlung im Keller, bilden die Grundvoraussetzung für die charaktervollen Wachtstetter-Weine. Und diese charaktervollen Weine werden nicht nur von Weinliebhabern, sondern auch von Krtikern gelobt. Gault Millau schreibt zum Beispiel 2015: ”Rainer Wachtstetter rechtfertigt erneut seine besondere Empfehlung in dieser Kategorie“ und vergibt 2 Trauben. Diese Weinerlebnisse sollte sich also keiner entgehen lassen.

„Rainer Wachtstetter wird stetig besser, er legt stetig zu. Früher lagen seine Stärken eindeutig im roten Segment, [...] die Weißweine aber haben gewaltig aufgeholt [...].” – Eichelmann, 2017

„Es gibt für uns [...] keinen Grund mehr, [Rainer Wachtstetter] nicht den Aufstieg in die Dreitraubenriege zu gewähren, Glückwunsch!” – Gault&Millau, 2017

Noch nichts passendes dabei?

Verpassen Sie kein Angebot vom Weingut Wachtstetter!

Jetzt Weingut-News abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×